Zur Person

Dieter Hollburg

Dipl. Pädagoge und Mediator
Dipl. Pädagoge und Mediator

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildung und Studium

Ausbildung und Beschäftigung in der Elektrotechnik im Bereich Maschinenbau;

Studium der Erziehungswissenschaft und Ethnologie (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Philosophie) an den Universitäten Mainz und Köln

(Dipl. Pädagoge seit 1983)

Weiterbildendes Studium Mediation an der Fernuniversität Hagen im Fachbereich Rechtswissenschaft

(Mediator seit 2000)

 

Fortbildungen und mehrjährige Weiterbildungen

Klientenzentrierte Gesprächsführung, GWG (1985-1987)

Kursleiter für Autogenes Training (1986-1987)

TZI und Gruppendynamik (1985, 1987)

Körperorientierte Psychotherapie (1989-1991)

NLP (1992)

Gordon-Training (1994)

Transaktionsanalyse (1996)

Systemische Trennungs- und Scheidungsberatung (1997)

Paartherapie (1997)

Psychodrama (2000-2002)

Unternehmensinterne Mediation (2004)

 

Arbeitsbereiche

12 Jahre Leitung einer kommunalen Jugendpflegeeinrichtung mit Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche und Eltern;

 

28 Jahre Beratung von Einzelpersonen und Paaren, themenbezogene Seminare in Einrichtungen der Erwachsenenbildung (Partnerschaft, Konflikt- und Stressmanagement, Autogenes Training, Kommunikation);

 

Seit 26 Jahren Lehr- und Prüfungstätigkeit in der Aus-, Fort- und Weiterbildung

u. a. von Pflegekräften, PraxisanleiterInnen, Wohnbereichs- und PflegedienstleiterInnen, PflegelehrerInnen, ErzieherInnen, AusbilderInnen

(Fachseminare für Altenpflege, IHK, kommunale Verwaltung usw.)

 

Kommunikationstraining und Konfliktmanagement in der Unternehmensberatung;

 

Supervision/Coaching, Teamentwicklung und Konfliktmanagement für unterschiedliche Berufsgruppen;

 

Seit 2000 Beratung, Coaching, Mediation in eigener Praxis.

 

Qualitätssicherung durch eigene monatliche Supervision seit 1987

 

 

 

 

Renate Okrongli-Hollburg

Dipl. Pädagogin und Trauerberaterin
Dipl. Pädagogin und Trauerberaterin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Studium

           Fachhochschule Niederrhein, Fachrichtung Sozialwesen

           (Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin 1975)

           und

           Studium der Erziehungswissenschaft (Psychologie, Soziologie, Pädagogik)

           an den Philosophischen Fakultäten der Universitäten Düsseldorf und Köln

           (Dipl. Pädagogin seit 1983)

 

Fortbildungen und mehrjährige Weiterbildungen

           Personenzentrierte Gesprächsführung, Psychodrama, Coaching, ambulante

           und stationäre Hospizarbeit, Trauerberatung

          

 

Arbeitsschwerpunkte

          4 Jahre als Sozialarbeiterin in der sozialpädagogischen Familienhilfe beim

          Jugendamt

 

          5 Jahre Tätigkeit im Sozialen Dienst eines Alten- und Pflegeheimes

 

          5 Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Heilpädagogischen Fakultät

          der Universität zu Köln

 

          10 Jahre Lehr- und Prüfungstätigkeit in der Ausbildung von Ausbildern

          (Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Handwerkskammer, IHK)

 

          3 Jahre stellvertretende Leitung eines Fachseminars für Altenpflege

 

          3 Jahre stationäre und ambulante Hospizarbeit (Koordination des

          ambulanten Hospizes)

 

          Seit 18 Jahren Fortbildungen und Praxisbegleitung/Supervision für

          MitarbeiterInnen in der stationären und ambulanten Hospizarbeit

 

          Seit 29 Jahren Lehr- und Prüfungstätigkeit in der Aus-, Fort- und

          Weiterbildung u.a. von ErzieherInnen,  FamilienhelferInnen, Heil-

          erziehungspflegerInnen, HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen,

        AltenpflegerInnen, Wohnbereichs- und PflegedienstleiterInnen, 

          PraxisanleiterInnen

         

          Seit 15 Jahren betriebliche Mitarbeiterschulungen (Inhouse)

 

          Seit 2000  Beratung und Coaching für Menschen in beruflichen und

          privaten Krisen- und Konfliktsituationen in eigener Praxis.

 

          Seit 2013 Fortbildungen und Praxisbegleitung/Supervision für MitarbeiterInnen

          der Telefonseelsorge.

 

 

Qualitätssicherung durch eigene monatliche Supervision seit 1997

 

 

 

 

Aktuelles

Das Sonntagsgespräch

 

Ein Reflexionsangebot für

Paare, die sich einige Stun-

den gönnen, um gezielt und

begleitet über ihre

Beziehung nachzudenken.

Aktuell verfügbarer Termin:

22. September 2019

 

Interessiert?

Anmeldung!

 

Denkfrisch! - Am Abend

In unserer Praxis bieten wir Gesprächsabende für Menschen an, die sich gerne thematisch austauschen, denen u. U. ein Thema ihrer Wahl "auf den Nägeln brennt", die sich für andere oder neue Sichtweisen interessieren.

Die Abendthemen werden von den TeilnehmerInnen selbst eingebracht.

Ziel ist es immer, den Bezug des gewünschten Themas zur eigenen Person herauszuarbeiten.

Also eine themenbezogene Selbstklärung!

 

Interessiert?

Anmeldung!

Geschenk - Gutscheine

Machen Sie eine Freude, indem Sie ein Coaching,

ein Denkfrisch! - Angebot

oder eine Biographiesitzung

verschenken.

 

Gutschein anfragen!